• contact
  • Passeig Picasso 32 Pral
  • 08003 Barcelona - Spain
  • +34 933 100 204
  • info@erikalust.com
  • Know our offices

follow me


Jeden Tag gestehen uns Menschen aus aller Welt anonym ihre erotischen Fantasien an XConfessions. Erika Lust wählt jeden Monat zwei Fantasien aus und macht aus ihnenPreise gewinnende, künstlerisch, erotische Kurzfilme. Anders als alles was du je zuvor gesehen hast, bietet XConfessions ein filmisch anspruchsvolles Gegenstück zur bisherigen Erotik-Filmproduktion, überschreitet die Grenzen, eröffnet neue Möglichkeiten und lässt Vorurteile der Erotica hinter sich.

Die XConfessions Serie hat ihren 100. Film erreicht! Folge 10 der Filmreihe beinhaltet zehn Erotik Filme, unter anderem ein bisexueller Foursome, einen männlichen Stripper, eine Science-Fiction Dystopia und viele mehr.
Außerdem zeigen sechs 
Gastregisseurinnen ihr Talent und ihre Kunstfertigkeit, ihre Ideen und deren Vielfältigkeit. Produziert von Erika Lust und auf der ganzen Welt gedreht, von London bis Girona.

Über den Gastregie geführten Film „La Mujer y el Pescador“ schrieb ein Zuschauer:
Es war wundervoll…so erfüllend und gut! Ich glaubeich bin auf XConfessions hängengeblieben (nachdem ich Jahre lang nur PornHub besucht habe), weil  der Kontext der Sexszenen so anders ist als im Mainstream Porn. Ich habe oft das Gefühl, dass die Charaktere wirklich eine besondere Verbindung haben, mit sich und ihrer Umgebung. Da ist mehr als nur das Fixieren der Geschlechtsteile. Danke für diese Kunstwerke Erika Lust & Freunde!

Nach 100 Kurzfilmen, kann man XConfessions mit Sicherheit als die Avantgarde des Erotik Kinos bezeichnen.  Die 10. Filmreihe wird wieder künstlerisch, sexpositiv, tief erotisch, umwerfend sinnlich und bestätigt  Erika Lust erneut als Pionierin des ethischen Erotik Kinos.

Zwei Frauen und zwei Männer verführen und erkunden sich gegenseitig im bisexuellen Foursome „Hot Power Couple“, während eine Hollywood Romanze sich endlich seiner erotischen Energie hingibt in „Pouring Pleasure“. Erikas vielfältige Auswahl an Gastregisseurinnen bringt uns eine Science-Fiction Dystopia, in der menschlicher Kontakt untersagt ist, aber die sexuelle Begierde sich als zu groß herausstellt in Sally Fenaux Barleycorns „Touch Grimes“ aus London. „She Groped me by the Groceries“ ist das XC Debüt der italienischen Regisseurin Lidia Ravvio, die einen typischen Londoner Eckladen zum Kochen bringt. Wir freuen uns besonders über Olymp de G.s originellen Film „Take Me Through The Looking Glass“, indem Voyeurismus und männliche Stripper im Mittelpunkt stehen und Adriana Eskenazis „Spit it Up“, gedreht in Berlin und Barcelona!

XConfessions wächst mehr und mehr. Das Leben ist zu kurz für schlechten Porno, genieße Erotik Kino vom Feinsten!

Kauf XC Vol. 10 jetzt, oder schau dir die Geschichten im XConfessions Projekt an:

 



Cookies policy

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies Read more

ACEPTAR
Aviso de cookies